Aktienanalyse: Let’s Value Nr. 46 – Softbank Aktie

Heute schauen wir uns zusammen die Softbank Aktie an.

Softbank setzt auf Vernetzung von Menschen und Informationen:

Softbank ist ein japanischer Telekommunikations- und Medienkonzern, der sich auf die Unternehmensbereiche Breitbandfernsehen, Festnetz-Telekommunikation, E-Commerce, Internet und Robotik spezialisiert hat. Der Konzern glänzt dabei durch zahlreiche Übernahmen und Unternehmensbeteiligungen. Zuletzt wurden eine 15%-Beteiligung am amerikanischen Fahrzeugdienstleister Uber, sowie eine Beteiligung am deutschen Gebrauchtwagenhändler „Auto1“ erworben.

Softbank Aktie: 

Finanzkennzahlen (Stand 05.04.2018):

  • Softbank Aktie WKN:  891642
  • Kurswert: 7600JPY
  • Dividendenrendite:  0,6%
  • Ausschüttungsquote 2017 (Dividende / Gewinn): 12,1%
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV): 5,4
  • Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV): 1,5
  • Marktkapitalisierung  8,7 Milliarden JPY

SWOT-Analyse Softbank Aktie:

Stärken: Der Konzern wird mit zunehmender Größe stetig profitabler und kann hierdurch eine überproportionale Gewinnentwicklung vorweisen. Das Portfolio von Softbank ist sowohl global, als auch im Bezug auf die Produkte und Dienstleistungen breit diversifiziert. Zudem ist Softbank sehr erfahren darin, lohnenswerte Übernahmen und Beteiligungen umzusetzen, hier kann der Konzern enorme Erfolge vorweisen. Weiterhin ist Softbank ein Experte bei der Einführung von neuen Produkten. So wurde beispielsweise das iPhone 3G durch Softbank auf den japanischen Markt eingeführt.

Schwächen: Softbank agiert in vielen Märkten, die sich durch enormen Wettbewerbsdruck auszeichnen. Zudem ist der japanische Konzern kleiner und verfügt über weniger finanzielle Mittel, als seine großen Konkurrenten. Dies führt zu geringeren Margen und einer geringeren Marktdurchdringung. Viele Technologielösungen und –Produkte müssen permanent auf Stand gehalten oder weiterentwickelt werden. Dies führt zu hohen Forschungs- und Entwicklungskosten.

Chancen: Softbank ist in vielen Wachstumsmärkten (z.B. Internet, Gaming oder Onlinehandel) engagiert. Hierdurch kann der Konzern an wachsenden Märkten profitieren. Zudem können neue Produkte und Dienstleistungen entwickelt oder durch Übernahmen in den Konzern integriert werden.

Risiken: Softbank ist zwar breit diversifiziert in vielen Branchen und Märkten aktiv, jedoch ist Softbank in keinem seiner Märkte Marktführer. Das rasante Unternehmenswachstum ist aufgrund einer positiven Entwicklung der Märkte und zahlreiche erfolgreiche Übernahmen zustande gekommen. Von diesen beiden Punkten hängt auch in Zukunft das Schicksaal von Softbank ab. Softbank-Aktionäre sind zudem erhöhten Wechselkursrisiken zum japanischen Yen ausgesetzt.

Langfristchart:

Chart Softbank Aktie

Chart Softbank Aktie

Die Softbank-Aktie konnte den Vergleichsindex deutlich schlagen. Damit spiegelt die Aktie die hervorragende fundamentale Entwicklung wieder. Allerdings ist die Aktie auch deutlich volatiler, als der breite Markt.

Analysteneinschätzungen:

Aktuell liegen 21 Analysteneinschätzungen für Softbank vor. 8 Analysten geben eine Kaufempfehlung für die Aktie ab. 10 Analysten votieren mit „Übergewichten“. 3 Analysten stufen das Papier mit „Halten“ ein. Zudem liegen keine Verkaufsempfehlung vor.

Für die nächsten Jahre erwarten die Analyten ein Wachstum im Bereich von 8% pro Jahr.

Wachstumsanalyse (100 Punkte):

Wachstum Softbank Aktie

Wachstum Softbank Aktie

Softbank konnte seine Gewinne und Umsätze zwar steigern, doch die historische Entwicklung zeigt, dass diese Unternehmenszahlen stark schwanken und wenig planbar waren. Der Gewinn des letzten Jahres ist durch Einmaleffekte im Zuge der US-Steuerreform verfälscht und wenig aussagekräftig. Das operative Ergebnis (EBIT) ist in 2017 um rund 6% gestiegen. Insgesamt kann aus dem historischen Wachstum keine zukunftsgerichtete Aussage getroffen werden, da sich das Unternehmen in einem permanenten Wandel befindet.

Wirtschaftlicher Führungsstil (32 Punkte):

Managementkennzahlen Softbank

Managementkennzahlen Softbank

An den Managementkennzahlen können wir ableiten, dass Softbank den Kredithebel aktiv nutzt, um seine Erträge zu verbessern. Die Eigenkapitalrendite ist durch die hohen Schulden aktuell nicht aussagekräftig, da viel mehr Fremdkapital, als Eigenkapital zum wirtschaften verwendet wird.

Die hohen Schulden des Konzerns mahnen zur Vorsicht. Aktuell muss Softbank das operative Jahresergebnis mehr als 11 mal aufwenden, um die langfristigen Schulden bedienen zu können.

Renditekalkulation (50 Punkte):

Aktienanalyse Softbank Aktie

Aktienanalyse Softbank Aktie

Die Bewertungsverfahren zeigen kein einheitliches Bild. Zudem sind die Verfahren, wegen fehlender oder verfälschter Daten nicht anwendbar.
Generell scheint die Softbank-Aktie, wegen ihres stark veränderlichen Produktportfolios, nur schwer bewertbar zu sein. Wenn man von einem Wachstum von 8% ausgeht, so ist die Aktie aktuell günstig bewertet. Allerdings ist das DCF-Verfahren, wegen negativer Cashflows nicht anwendbar.

Fazit Softbank – Attraktiv, aber unsicher (182 von 300  Punkten):

Softbank spielt in vielen Wachstumsmärkten aktiv mit und kann eine sehr erfolgreiche Vergangenheit, bei der Einführung neuer Produkte und bei Übernahmen von anderen Formen vorweisen. Hierdurch konnte der Konzern in den vergangenen Jahren stark fundamental wachsen und so einen Mehrwert für Aktionäre erzeugen.

Allerdings ist Softbank in keinem Marktsegment wirklich führend und der Konzern muss sich gegen größere und spezialisiertere Firmen durchsetzen. Es bleibt abzuwarten, wie sich Softbank langfristig in seinen Märkten behaupten kann.

Der Konzern verändert sich durch zahlreiche Übernahmen oder Verkäufe von Unternehmensteilen ständig weiter. Deshalb ist eine Abschätzung über die zukünftige Entwicklung mit einer hohen Unsicherheit behaftet. Aus diesem Grund kann kein innerer Wert für die Aktie bestimmt werden.

Die Aktie erscheint aktuell günstig, wenn man von einer positiven Entwicklung, gemäß der Analystenschätzungen. ausgeht. Deshalb ist die Softbank-Aktie für Investoren geeignet, die sich langfristig an den Wachstumsmärkten von Softbank beteiligen möchten. Hier ist vor allem das breite Produktportfolio interessant. Wer hingegen gezielter auf einzelne Segmente setzen möchte, der kann sich bei den spezialisierten Konkurrenten im jeweiligen Segment umsehen.

Für mich ist die Softbank Aktie kein Kauf, da mich die hohen Schulden stören und ich nicht einschätzen kann, wie sich die Firma weiterentwickeln könnte. Ein Kauf käme daher für mich einem Glückspiel gleich. Kann gut gehen, muss aber nicht.

Das Bewertungsverfahren

Fragen zum Bewertungsverfahren? Guckst Du hier:

Aktienanalyse: Das Bewertungsverfahren Teil 1

Aktienanalyse: Das Bewertungsverfahren Teil 2

Fragen zum langfristigen Investieren? Hier findest Du die besten Aktien Bücher.

Bis dahin und liebe Grüße euer Hamster

Unterschrift

[Sonstige Quellen: Pexels.com, Guidants.com, Comdirect]

Risikohinweis: Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaftet. Im schlimmsten Fall droht ein Totalverlust. Engagements in den Reporten vorgestellten Aktien bergen Währungsrisiken. Alle Angaben in den Reporten stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Eine Garantie für die Richtigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Um Risiken abzufedern, sollten Anleger ihr Vermögen deshalb grundsätzlich streuen. Die Artikel in den Reporten stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die veröffentlichten Informationen geben die Meinung der Redaktion wieder.

Hinweis nach WPHG § 34b :

Der Autor ist nicht in der Aktie investiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

Menu