Beste Aktien Bücher

Hallo Leser,

gibt es beste Aktienbücher? Ich sage ja! Generell möchte ich Dir hier nur Bücher und Dokumente empfehlen, die ich selbst gelesen habe und die ich als echte Bereicherung für mich empfunden habe. Es handelt sich, um kostenlose und kostenpflichtige Dokumente. Du kannst also auch ohne Geld auszugeben bereits loslegen. Die kostenpflichtigen Bücher habe ich über Affiliate-Links eingefügt. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, falls Du das Buch kaufen solltest. Falls Dir meine Arbeit hier gefällt würde es mich freuen, wenn Du das Buch über diesen Link bestellst und mich so in meiner Arbeit unterstützt. Der Preis für Dich ändert sich dadurch nicht.

Für mich sind drei Punkte bei der Geldanlage erforderlich, um wirklich erfolgreich zu sein:

  1. Dein Mindset (Die richtige Art zu denken)
  2. Dein Handwerkszeug (Managementskills und Werkzeuge)
  3. Deine Nische (Unternehmen und andere Anlageformen, die für Deine Situation und wo Du Kompetenz hast)
Allgemein möchte ich Dir natürlich meinen Kanal ans Herz legen: HamsterRad Kanal

Beste Aktien Bücher oder Dokumente zu #1 „Mindset“:

1. Gratis: The Superinvestors of Graham-and-Doddsville von Warren Buffett

Es gibt Menschen die der Meinung sind, dass Warren Buffett einfach nur Glück gehabt hat und deswegen so erfolgreich ist. Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema und versucht die Frage zu beantworten. Hierzu macht Buffett ein Gedankenexperiment. Er lässt alle Amerikaner jeden Tag eine Münze werfen und vorher raten, ob Kopf oder Zahl rauskommt. Der Einsatz ist jedesmal 1 Dollar plus das, was die Spieler vorher gewonnen haben. Diejenigen die falsch geraten haben scheiden aus und geben jeweils ihren Einsatz an die Gewinner. Nach 10 Tagen wären von 225 Millionen Amerikanern noch 220.000 übrig (jedesmal scheidet die hälfte aus) und jeder hätte 1.000 Dollar gewonnen. Nach weiteren 10 Tagen wären nur noch 215 Leute übrig und jeder hätte rund 1 Millionen Dollar gewonnen. Diese Metapher soll das Thema bearbeiten, dass manche Menschen sagen, Buffett wäre einer dieser 215 Leute an der Börse, die einfach nur gut geraten haben, denn ein Münzwurf ist purer Zufall und trotzdem gibt es am Ende einige wenige, die aus Glück richtig geraten haben.

Dann setzt er noch eins drauf und sagt. Man käme zu dem selben Ergebnis, wenn das Experiment mit Affen gemacht worden wäre. Auch hier gäbe es nach 20 Tagen einige wenige Affen, die 20 mal in Folge richtig gelegen hätten. Was wäre aber, wenn 40 von diesen 200 Affen aus dem selben Zoo wären? Würde dann nicht jeder fragen, welches Futter diese Affen bekommen und welche Übungen der Tierpfleger mit den Affen machen würde?

Dieser Denkanstoß wird aufgenommen und Buffett betrachtet die Ergebnisse von den Schülern von Benjamin Graham, seinem Lehrmeister. Er stellt fest, dass alle Schüler von Graham überdurchschnittlich gute Ergebnisse erzielt haben.

Aus meiner Sicht zeigt dieses Papier sehr ausführlich und klar, dass es Gründe dafür geben muss, dass einige wenige Investoren so erfolgreich sind. Diesen Artikel empfehle ich ausdrücklich zu lesen, wenn Du der Meinung bist, dass Buffett nur Glück gehabt hat und dass man den Markt nicht schlagen kann.

2. Gegengift von Gerald Hörhan

Das Buch von Gerald Hörhan eignet sich, aus meiner Sicht, außerordentlich für zwei Dinge:

  1. Durch das Lesen dieses Buches bekommt man eine richtige Motivationsspritze. Gerlad beschreibt frei Schnauze, was an unserer Gesellschaft nicht rund läuft und warum besonders junge Leute und Leute der Mittelschicht, die leidtragenden sind. Nach dem Lesen dieses Buches will man sofort loslegen und damit anfangen, sein Leben im Bezug auf Investments oder sein eigenes Business in die Hand zu nehmen.
  2. Man erhält ein gutes Mindset rund um das Thema Investments, Finanzirrtümer und wie man für seinen Weg (Angestellter, Selbstständiger oder Investor) richtig und zielführend vorgehen kann.

Das Buch nützliche Informationen zu wichtigen Bereichen des Lebens und baut aus meiner Sicht ein gutes Fundament, um sich anschließend weiter zu spezialisieren und tiefer einzulesen. Das Hauptargument für einen Kauf sehe ich aber im Bereich Mindset und Motivation. Stellenweise bin ich beim Lesen richtig wütend geworden und wollte sofort loslegen und meine Situation verbessern. Im nachhinein hat dieses Buch alleine dadurch schon positiv beeinflusst und ich hoffe Gerald Hörhan irgendwann einmal persönlich zu treffen und ihm dafür zu danken.

3. Rich Dad Poor Dad von Robert Kiyosaki

Ein sehr gutes Werk (zumindest meiner Meinung nach), da es ebenfalls eine echte Motivationsspritze ist und einem auch das richtige Mindset mitgibt. Hauptschwerpunkt seines Buches ist der Unterschied, zwischen reichen Menschen und armen Menschen. Hierbei stellt Kiyosaki klar und leicht verständlich die Unterschiede heraus und macht dem Leser klar, dass alleine das falsche Denkmuster dafür verantwortlich ist, dass die meisten Menschen nicht zu Geld kommen und ihr lebenlang finanziell abhängig sind. Kiyosaki beschreibt dieses als das finanzielle Hamsterrad (das natürlich auch Grund für diesen Blog ist), in dem sich die Menschen ein lebenlang abstrampeln und von der Gunst anderer Menschen abhängig sind.

Kiyosaki ist eigentlich im Immobiliensektor tätig und viele Beispiele die er verwendet haben damit zu tun, allerdings sind aus meiner Sicht nicht die tollen Beispiele seines Erfolgs der Grund sich dieses Buch zu kaufen, sondern wie bereits erwähnt die Denkmuster, die die meisten Menschen finanziell versklaven. Ich bin mir sicher, dass sich jeder Leser an der ein oder anderen Stelle selbst wieder erkennt und feststellt, dass er ebenfalls in die ein oder andere Falle getappt ist. Außerdem spricht Kiyosaki auch gesellschaftliche Probleme an und erklärt, warum selbst Menschen mit Spitzengehältern im Hamsterrad bleiben.

Beste Aktien Bücher oder Dokumente zu #2 “Handwerkszeug”:

1. The Intelligent Investor (englisch, empfohlen) oder wahlweise The Intelligent Investor (deutsch) von Benjamin Graham

Wahrscheinlich eines der bekanntesten Bücher überhaupt. Benjamin Graham ist der Vater des “Value Investings” und Lehrmeister von vielen der erfolgreichsten Investoren überhaupt. Grahams Wissen, um die Märkte und seine Expertise über Firmen ist Grundlage für den Erfolg von Warren Buffett. In diesem Buch geht Graham intensiv und sehr detailliert auf verschiedene Investortypen ein und erklärt ausführlich, wie man an der Börse Geld verdienen, aber auch verlieren kann. Die Strategie, die Graham so erfolgreich gemacht hat ist bereits sehr als, aber immer noch anwendbar, da sich die grundlegenden Parameter bei Unternehmen nicht verändert haben.

In diesem Buch werden allgemeine Fakten über Aktienmärkte erklärt und an konkreten Beispielen erläutert, zudem wird der korrekte Umgang mit Maktfluktuationen erklärt. Weiterhin gibt es sehr nützliche und anwendbare Hinweise über die am häufigsten verwendete und manipulierte Kennzahl, den “Gewinn je Aktie”. Graham zeigt auf, wie man verschiedene Unternehmen miteinander vergleichen kann, gezielt Aktien anhand seiner Investmentstrategie finden und auswählen kann und erklärt die wichtigsten drei Wörter beim Investieren (Margin of Safety), die er selbst geprägt und bekannt gemacht hat.

Die englische Version des Buches möchte ich besonders emfehlen, da man nebenbei noch seine Englisch-Kenntnisse verbessern kann und somit mehr Zugriff auf Informationen aus dem Netz hat (die Amerikaner sind uns, was das angeht meilenweit voraus). Außerdem wurde jedes Kapitel von Jason Zweig kommentiert, was dem Leser auch teils komplizierte Sachverhalte leichter zugänglich macht.

Abgerundet wird das Buch durch ein Vorwort von Warren Buffett persönlich. Aus meiner Sicht sollte jeder, der sich mit dem Thema Aktienanalyse und fundamentaler Bewertung beschäftigen möchte dieses Buch verinnerlicht haben.

2. Security Analysis von Benjamin Graham und David Dodd

Security Analysis (hier in der klassischen Version) ist ein etwas teureres Buch. Das Buch ist eines der meist gelesenen Finanz-Bücher überhaupt und hat einen erheblichen Einfluss auf die Welt der Investoren ausgeübt. Selbst, wenn man nicht selbst alle beschriebenen Methoden so anwendet, ist es ein erheblicher Mehrwert, wenn man weiß, was andere Menschen zu wissen glauben.

Warren Buffett hat dieses Buch nach eigenen Angaben vier mal gelesen. Es werden verschiedene Techniken und Philosophien des Value Investings erklärt. Diese sind meiner Ansicht nach heute noch gültig und besonders in nervösen Märkten, wie wir sie derzeit haben, besonders hilfreich, da das Thema Sicherheit (wie im Namen bereits erkennbar ist) in besonderem Maße erklärt wird.Heute schauen die wenigsten Menschen in die Bilanzen und die Gewinn- und Verlustrechnung von Unternehmen, was ich sehr schade und z.T. auch dumm finde. Graham erklärt diese Finanzstatements sehr ausführlich und erlaubt es dem Leser zu verstehen, welchen Effekt z.B. Dividenden, Bilanzen und Gewinne von Unternehmen in Aktienanalysen haben und was der Unterschied zwischen Preis und Wert eines Unternehmens ist.

Meiner Ansicht nach kann dieses Buch sehr gut dazu verwendet werden, um sich ein eigenes Analysesystem aufzubauen, das die eigenen Ziele und Wünsche emotionslos berücksichtigen kann und so dem Investor über Jahre hinweg als Werkzeug zu nutzen. Außerdem erlaubt es dem Leser, einen klaren Blick auf die Sicht eins wahren Genies zu erhalten.

3. Die Kunst über Geld nachzudenken von André Kostolany

André Kostolany war einer der wenigen Menschen, von denen man mit Recht behaupten konnte, dass er die Börse und vor allem die Menschen, die an der Börse agieren, verstanden hat. Er ist leider mittlerweile verstorben, aber wird mir persönlich immer in Erinnerung bleiben. Seine etwas eigenständige Art führte manchmal dazu, dass er nicht so ganz ernst genommen wurde, allerdings sollte er Recht behalten (siehe z.B. hier ).

In seinem Buch geht er im Gegensatz zu den vorigen Authoren auf den Faktor Mensch intensiv ein und erklärt ausführlich die Faszination des Geldes auf den Mensch und welchen Effekt dies auf die Aktienmärkte hat. Er bezeichnete den Aktienmarkt gerne als “Börsenzoo” und erklärt in dem Buch die verschiedenen Akteure an der Börse. Einen echten Mehrwert liefert das Buch, weil auch konkret auf den Einfluss von verschiedensten Faktoren, wie Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und massenpsychologische Phänomene auf die Kurse eingegangen wird. Wer allerdings schon ein Kostolany Buch im Schrank hat benötigt nicht unbedingt dieses Buch, da sich viele Dinge in seinen Büchern wiederholen.

Mit diesem Buch kann man, wenn man noch kein anderes Kostolany Buch hat, aus meiner Sicht nichts verkehrt machen und es eignet sich (das kann ich aus eigener Erfahrung sagen) optimal zum Lesen am Strand 🙂

4. So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen von Mary Buffett

Mary Buffett und David Clark beschreiben in diesem Buch, wie Warren Buffett Unternehmen analysiert. Welche Zahlen beachtet er besonders, wo sucht er diese Informationen? Dabei konzentriert sich das Buch auch auf die Gewinn- und Verlustrechnung, die Bilanz und die Kapitalflussrechnung. Hier werden wichtige Positionen dieser Financial Statements erklärt. Der wichtigste Teil ist meiner Meinung nach, wie man den nachhaltigen Wettbewerbsvorteil erkennt. Hier wird im Detail auf gute Indikatoren für diesen Burggraben eingegangen. Ein gutes Buch für Fortgeschrittene Investoren.

5. Warren Buffett: Sein Weg. Seine Methode. Seine Strategie von Robert G. Hagstrom

Dieses Buch habe ich 2016 gelesen. Ich fand die Herangehensweise von Robert Hagstrom faszinierend. Er beschreibt zu anfangs die Strategie von Buffett und danach werden die herausragenden Käufe des Starinvestors auf diese Strategie hin überpüft. Das tolle daran ist, dass man nicht nur die wichtigen Gemeinsamkeiten der Käufe aufgezeigt bekommt und somit die Strategie vertiefen kann, sondern man kann sogar die Kalkulation nachvollziehen. Diese Rechnungen und die Strategie hat Robert Hagstrom aus den zahlreichen Aktienärsbriefen und Inverviews von Buffett persönlich übernommen und rekonstruiert. Der Author hat vor Veröffentlichung die Zustimmung zu diesem Buch und dem Inhalt von Warren Buffett persönlich eingeholt.

6. Reicher als die Geissens von Alex Fischer

Dieses Buch hat mit Aktien Investments nichts zu tun. Vielmehr geht es um Immobilien Investments. Ich würde bei den derzeitigen Höchstepreisen niemals zu einer Immobilie raten, jedoch gibt dieses Buch vielmehr Inhalt als das Investment in Immobilien her. Es hilft einem dabei, seine Finanzen selbst zu organisieren und eine positive und produktive Einstellung zum Thema Geld und dem Investieren zu finden. Zudem wird auch über das Thema Selbstständigkeit und das eigene Unternehmen viel Inhalt geliefert.

Das beste an dem Buch ist, dass man es für die Druck und Versandkosten (knapp 7€) erhalten kann. Natürlich wird einem noch weiteres zum Verkauf danach angeboten, dennoch ein klasse und 400 Seiten starkes Buch.

 

Ich werde diese Liste bei Bedarf erweitern. Ich habe zwar noch deutlich mehr Bücher gelesen, aber diese hier sind meiner Meinung nach besonders wertvoll.

Beste Aktien Bücher oder Dokumente zu #3 “Deine Nische”:

Hier kann ich Dir natürlich nur Raten, Deine eigenen Interessen und Wissensgebiete zu verwenden. Ich habe in meinem Aktienkurs ein entsprechendes Video vorbereitet, das Dir dabei hilft die richtigen Investmentfelder zu finden.

Menu