Hallo lieber Leser,

heute die nächste Aktienbewertung zur SAP Aktie von mir. Die Aktie gehört für mich zu den besten Burggraben-Unternehmen der Welt. Los geht’s

Unternehmensdatenbanken und Deutschlands größer Softwarehersteller:

SAP Aktie: 

Finanzkennzahlen (Stand 27.11.2016):

  • SAP Aktie WKN: 716460
  • Kurswert: 80,87€
  • Dividendenrendite:  1,4%.
  • Ausschüttungsquote (Dividende / Gewinn): 40,5%
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV): 28,5
  • Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV): 4,2
  • Marktkapitalisierung  99,3 Milliarden €

SAP ist ein deutscher Softwarehersteller mit dem Fokus auf Unternehmensanwendungen. Auf diesem Gebiet ist SAP der umsatzstärkste Anbieter von Produkten und Dienstleistungen weltweit. Dabei ist SAP historisch auf die Unternehmensdatenbanken fokussiert und auf diesem Bereich führend. Derzeit ist SAP vor allem durch Wandel zu neuen Technologien geprägt. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren durch zahlreiche Akquisitionen und Forschungsarbeit neue zwei Standbeine aufgebaut. Die SAP Cloud und die SAP-Hana Plattform sollen SAP für die Zukunft rüsten und weisen derzeit hohe Wachstumsraten auf.

SWOT-Analyse SAP Aktie:

Stärken: Beim alten Geschäftsmodell der Unternehmensdatenbanken verfügt SAP aufgrund der hohen Wechselkosten für den Kunden über einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil, da der Kunde nur unter erheblichem Kosten- und Zeitaufwand zur Konkurrenz wechseln kann. Zudem hält das Unternehmen eine Vielzahl von verschiedensten Patenten. SAP ist aufgrund dieser Merkmale ein klassisches Burggraben-Unternehmen. SAP ist zudem ein hoch innovatives Unternehmen, dass ständig nach neuen Chancen für Produkte und Dienstleistungen sucht. Dabei konzentriert sich SAP bei allen Produkten auf Lizenz- und Abo-Geschäfte, die dem Unternehmen über Jahre hinweg Umsätze garantieren. So ist SAP beispielsweise in fast allen großen Konzernen seit Jahrzehnten im Einsatz. Zudem ist SAP weltweit breit aufgestellt und verfügt über eine sehr gute Marktposition.

Schwächen: Im Vergleich zum größten Wettbewerber (Oracle) ist SAP lediglich auf dem Bereich Unternehmensdatenbanken für die Ressourcen Planung aktiv. Die SAP-Software ist weltweit bekannt für die nicht intuitive Benutzerführung und hohe Lernkurven. Zudem ist es für Kunden sehr kostspielig individuelle Lösungen zu integrieren.

Chancen: Die größten Chancen liegen derzeit im Wandel hin zu neuen Technologien. In den nächsten Jahren wird der anhaltende Trend der Digitalisierung weiter voran schreiten. Unternehmen müssen darauf reagieren und Systeme und Prozesse anpassen. SAP ist ein Hauptprofiteur dieses Trends. Zudem kann SAP durch die starke Marktposition weitere Unternehmen akquirieren und ins Produktportfolio aufnehmen.

Risiken: Im neuen Wachstumsmarkt im Bereich der Digitalisierung muss SAP gegen zahlreiche Wettbewerber bestehen. Neben dem Hauptkonkurrenten Oracle arbeiten auch andere Schwergewichte wie Microsoft an Lösungen. Somit besteht das Risiko, dass SAP in Zukunft Marktanteile an diese Unternehmen verliert. Zudem konkurriert SAP auf diesem Markt auch mit kostenlosen Open-Source-Lösungen, die gerade für kleinere Unternehmen attraktiv sind.

Langfristchart:

Hier ist der Vergleich zwischen SAP und dem DAX Kursindex zu sehen

SAP Aktie vs. DAX30 Kursindex

Die SAP Aktie hat den Vergleichsindex in den letzten Jahren outperformt. Besonders in den letzten 8 Jahren konnte sich die Aktie positiv vom Index abheben.

Analysteneinschätzungen:

Von derzeit 26 Analysten empfehlen 17 Analysten die SAP Aktie zum Kauf. 6 Analysten stufen das Papier mit „Halten“ ein. Lediglich 3 Analysten geben eine Verkaufsempfehlung für die SAP Aktie ab. Das mittlere Kursziel liegt bei 87€ und damit 7,9% über dem derzeitigen Kursniveau.

Für das Wachstum der nächsten Jahre rechnen die Analysten mit einem Unternehmenswachstum von 6,3% p.a. Dieser Wert liegt etwas niedriger als das Wachstum der letzten 5 Jahre.

Wachstumsanalyse (78 Punkte):

Das Wachstum der SAP Aktie offenbart einen klassischen Burggraben nach Buffett

SAP Aktie Wachstumsanalyse

Das Unternehmen zeichnet sich durch hohe Wachstumsraten aus. Besonders positiv fällt auf, dass der Umsatz im hohen Prozentbereich gesteigert werden kann. Neben dem neuen Wachstumstreiber SAP Hana konnte SAP auch im Bereich des „alten“ Geschäftsbereiches der Unternehmensdatenbank deutlich zulegen. Ebenfalls kann positiv angemerkt werden, dass die Gewinne des Unternehmens den Buchwert (Eigenkapital) stetig steigern können. Dies ist ein Nachweis dafür, dass Wert für die Aktionäre geschaffen wird. Lediglich die Gewinne hinken etwas hinterher. Beim Blick in die Gewinn- und Verlustrechnung fällt auf, dass die Umsatzkosten ähnlich stark wie die Umsätze steigen. Ein Blick in den Geschäftsbericht offenbart, dass der Grund hierfür der Aufbau von neuen Kapazitäten für das Cloud und SAP Hana Geschäft und höhere Ausgaben für Forschung sind. Dies ist notwendig um weiterhin steigende Umsätze erzielen zu können.

Wirtschaftlicher Führungsstil (79 Punkte):

Die SAP Aktie wird solide gemanadet. Man kann deutlich die hohen Kapitalrenditen und die moderate Verschuldung erkennen

SAP Aktie Finanzielles Management

Die SAP Aktie zeichnet sich durch hohe Kapitalrenditen aus. In den letzten Jahren sind die Renditen zurück gegangen, da mehr Geld für die Erzielung neuer Umsätze aufgewendet wird. Es ist davon auszugehen, dass die Renditen zukünftig wieder ansteigen, wenn die neuen Geschäftsbereiche weiterhin wachsen.

Die Verschuldung liegt auf einem mittleren Level. SAP nutzt also einen Finanzhebel ohne sich dabei derzeit zu hoch zu verschulden. Die Schulden sind auch durch die zahlreichen Akquisitionen in den letzten Jahren gestiegen. Durch diese Akquisitionen hat sich der Anteil an immateriellen Vermögenswerten und Goodwill auf über 60% der Bilanz gesteigert. Hierdurch sind in den nächsten Jahren höhere Abschreibungen zu erwarten, die den Gewinn negativ belasten.

Renditekalkulation (56 Punkte):

Der innere Wert der SAP Aktie liegt bei rund 74€

SAP Aktie Aktienanalyse und Rendite

Auf Basis der Bewertungsverfahren ist die SAP Aktie derzeit überbewertet. Da das Unternehmen derzeit für den Aufbau neuer Strukturen für das Hana und Cloud-Geschäft in Vorleistung geht, sind die Gewinne und Cashflows derzeit nicht ganz repräsentativ. Daher wird der innere Wert diesmal auf Basis des Umsatzes (KUV) berechnet. Das aktuelle KUV liegt rund 9,7% über dem derzeitigen historischen Durchschnitt (4,1). Damit liegt der innere Wert der SAP Aktie bei 73,84€.

Fazit SAP Aktie (212 von 300 Punkten):

Bei SAP handelt es sich um ein solides Unternehmen mit einem stabilen und sicheren Geschäftsmodell. Im „alten“ Geschäftsbereich der Unternehmensdatenbanken verfügt SAP über einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil und über eine starke Preisdurchsetzungsmacht. Die großen Kunden werden auch über Jahrzehnte hinweg weiter SAP zur Ressourcenplanung einsetzen. Für den Wandel hin zum Cloud-Geschäft und vollvernetzten Onlinedatenbank ist SAP mit Hana gut aufgestellt und verfügt über beste Voraussetzungen in diesem Markt global mitzumischen. Allerdings ist unklar, welchen Marktanteil sich SAP gegen die großen Konkurrenten sichern kann. Da SAP bereits über einen breiten Kundenstamm verfügt und diese Kunden nicht ohne hohe Kosten zu anderen Anbietern wechseln können ist anzunehmen, dass SAP viele dieser Kunden auch in Zukunft mit Technologie beliefern wird.
Die Finanzkennzahlen weisen ein gesundes Unternehmen aus, das auch in Zukunft positive Wachstumsaussichten hat. Die Eigenkapitalquote liegt bei stolzen 57%. Lediglich der hohe Anteil an Goodwill fällt negativ auf.

Aus Value-Sicht ist die SAP Aktie derzeit überbewertet und deshalb kein Kaufkandidat. Hierzu müsste das Papier auf 73,84€ fallen. Nachkaufkurse wären bei 66,45€ (-10% vom inneren Wert) und 59€ (-20% vom inneren Wert) erreicht.

Alle Analysen findest Du zusammen in dieser Übersicht (Google Docs).

Fragen zum Bewertungsverfahren? Guckst Du hier:

Aktienanalyse: Das Bewertungsverfahren Teil 1

Aktienanalyse: Das Bewertungsverfahren Teil 2

Bis dahin und liebe Grüße euer Hamster

Unterschrift

[Sonstige Quellen: Pexels.com, Guidants.com]

Risikohinweis: Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaftet. Im schlimmsten Fall droht ein Totalverlust. Engagements in den Reporten vorgestellten Aktien bergen Währungsrisiken. Alle Angaben in den Reporten stammen aus Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Eine Garantie für die Richtigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Um Risiken abzufedern, sollten Anleger ihr Vermögen deshalb grundsätzlich streuen. Die Artikel in den Reporten stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die veröffentlichten Informationen geben die Meinung der Redaktion wieder.

Hinweis nach WPHG § 34b :

Der Autor ist in der Aktie nicht investiert.

5 Comments. Leave new

  • Lieber Christian, super Artikel und sehr hilfreich. Ich überlege mir schon seit längerem in die SAP Aktie zu investieren, aber war mir noch nicht sicher, welche Möglichkeiten das Unternehmen in Zukunft haben könnte. Ich werde mir alsbald möglich einige Aktien kaufen, sehe da großes Potenzial bei SAP.
    Vielen Dank und viele Grüße

    Reply
  • Hallo Christian, warum veröffentlichst du eigentlich nicht dein eigenes Portfolio? Oder hab ich das übersehen? VG Stefan

    Reply
  • Hallo Christian,

    schöne Analyse. Hatte mir SAP in 2014 mal angeschaut und bei knapp 58 € ‘Nein Danke’ gesagt, als der KGV bei 20 lag. Ist natürlich das deutsche Vorzeige-Softwareunternehmen, aber es geht da deutlich preiswerter im IT-Bereich. Oracle hat z.B. eine viel bessere Bilanz und ist auch noch etwas preiswerter (KGV 20, KFCF um die 14). Hatte in dem Umfeld mit SAP-Beratungsunternehmen bessere Erfahrungen gemacht (wie z.B. der KPS AG aus München – leider viel zu früh verkauft…).

    Reply
    • Hamsterradblog
      November 30, 2016 5:04 pm

      Oracle ist auch tolles Unternehmen! KPS Ag sagt mir gerade nichts, danke für den Tipp ich werde es mir einmal ansehen 🙂

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

Menu