Hallo Leser,

heute möchte ich Dir mehr Informationen über das Hamsterrad geben – dem ewigen Kreislauf, der Dich finanziell versklavt. Also: Finanzielles Hamsterrad? Hierzu ist es notwendig zwei grundsätzliche Begriffe zu klären:

  1. Verbindlichkeiten: Hiermit ist alles gemeint, was Geld kostet. Also im Klartext alles, was Geld aus Deinem Portmonnaie in das Portmonnaie von jemand anderen befördert. Das kann alles Mögliche sein wie Autos, eine Mietwohnung oder ein TV, am besten gekauft auf Pump.
  1. Vermögenswerte: Du ahnst es bereits! Hiermit ist alles gemeint was entweder langfristig im Wert steigt und Du später zu Geld machen kannst, wie zum Beispiel ein Kunstgemälde. Ein Vermögenswert ist aber etwas, was Dir regelmäßig Geld in Dein Portmonnaie spült, wie eine vermietete Wohnung oder Aktien.

Jetzt frag Dich bitte einmal kurz anhand dieser Definition, welche Vermögenswerte Du besitzt? Wenn Du welche aufzählen kannst bist Du schon einmal weiter wie die meisten Menschen. Wo wir gerade dabei sind: Dir gehört ein schickes Haus in dem du wohnst? Mit einem schönen Garten und einer toller Einrichtung auf Pump gekauft? Dann handelt es sich zu 99% um eine Verbindlichkeit und keinen Vermögenswert. Daran ändert sich auch nichts, wenn Du eine andere Meinung hast. Das Haus kostet Dich jeden Monat einen großen Teil Deines Geldes. Eine Ausnahme wäre, wenn die Tilgung des Darlehens zuzüglich aller Kosten weniger oder gleich viel kostet wie eine Mietwohnung und zusätzlich das Haus in einer Großstadt oder im Speckgürtel einer Großstadt liegt, sofern die Großstadt eine positive Zukunft hat. Denn dann kannst Du die Wohnung vielleicht irgendwann noch mit einem Gewinn verkaufen. Auf dem Land gelingt das wohl eher nicht, vor allem da dort im Moment ohne Ende gebaut wird. Ein Eigenheim ist somit ein purer Luxus- und Konsumgegenstand, dessen sollte man sich klar sein und dann ist dagegen auch nichts einzuwenden.

Aber egal zurück zur Ursprungsfrage: Warum es egal ist, ob Du Tellerwäscher oder Herzchirurg bist.

Thema: Finanzielles Hamsterrad – Um das finanzielle Hamsterrad zu verstehen hilft dieses Schaubild:

Finanzielles Hamsterrad

Finanzielles Hamsterrad – [Quelle Powtoon.com]

Hier ist der Kreislauf zu sehen, der die meisten Menschen ein Leben lang zu finanziellen Sklaven macht. Auf dem Bild ist ein Mann zuerkennen, der seine Zeit, seinen Körper und seinen Geist eintauscht, um dafür als Gegenleistung Geld als Bezahlung zu erhalten. Mit diesem Geld bezahlt er seine Rechnungen, bis kein Geld mehr da ist. Dann muss der arme Fratz wieder Zeit, Körper und Geist verkaufen, um neues Geld zu bekommen. Klingt normal für Dich? Für gefühlte 95% aller Menschen sicherlich auch.

Entscheidend ist hier, dass dieser Kreislauf solange bestehen bleibt, wie Du das Geld benötigst, um Deine Rechnungen zu bezahlen. Egal, ob Du 1.000€ im Monat oder 100.000€ im Monat verdienst, das Problem bleibt! Natürlich läuft es sich in einem 100.000€ Hamsterrad bequemer als in einem 1.000€ Hamsterrad. Laufen müssen aber beide Hamster. Wie kommt es denn, dass jemand mit 100.000€ trotzdem im Hamsterrad bleibt obwohl er sich eigentlich binnen Monaten oder wenigen Jahren daraus befreien könnte indem er sein Geld für sich arbeiten lässt? Ganz einfach: Das Zauberwort heißt Verbindlichkeiten. Je höher das Einkommen steigt, desto höher steigt in der Regel auch der Lebensstandard. Einen schicker Porsche, ein Boot, teure Hobbies und große Häuser zum Eigennutz sind Gift für eure finanzielle Freiheit. Das ist auch der Grund, warum viele Menschen nach außen so aussehen, als wären sie vermögend. In Wahrheit sind sie arm und besitzen keine echten Vermögenswerte sondern lediglich Verbindlichkeiten.

Das finanzielle Hamsterrad haben wir jetzt kennengelernt. Wie kann man nun aus dem Hamsterrad ausbrechen? Dazu gibt es nur einen Weg. Man muss Vermögenswerte anhäufen, idealerweise bis die regelmäßigen Einnahmen die persönlichen Ausgaben decken. Klingt erstmal nach einem langen und beschwerlichen Weg? Nun ich will Dir nichts vormachen. Im Normalfall ist der Weg wirklich lang, aber beschwerlich muss er deswegen nicht sein. Die Länge des Weges hängt ganz von Dir ab. Wenn Du viel Geld sparst und gut investierst, bist Du schneller fertig, als wenn Du wenig sparst und schlecht investierst. Logisch! Dabei kommt dem Sparen auch eine große Bedeutung zu denn: Wenn Du mehr Geld sparst hast kannst Du nicht nur schneller Vermögen aufbauen, sondern benötigst auch weniger Geld um Deine Ausgaben zu decken. Sollst Du Dich jetzt totsparen und nur noch schuften und Dir nichts gönnen? Naja das kommt ganz auf Dich an. Ich persönlich halte nichts vom Sparen auf Teufel komm raus, aber das kann bei Dir ganz anders aussehen. Wichtig ist vor allem eines: Du musst so viel Geld zur Seite legen, dass Du Dir ein ordentliches Vermögen anhäufen kannst. Du verdienst nicht genug? Gut, dann bilde Dich erstmal weiter, damit Du mehr Geld verdienen kannst. Arbeite hart in Deinem Job und verdien Dir eine Gehaltserhöhung! Du verdienst bereits gutes Geld? Gut, dann bilde Dich trotzdem weiter und verdiene noch mehr Geld. Wichtig ist, dass Du Deinen Lebensstandard nicht gleichzeitig mit dem steigenden Einkommen erhöhst.

Was ist sonst noch wichtig? Na jetzt wird es konkret: Du musst natürlich in Vermögenswerte investieren. Das kann alles Mögliche sein, aber Du solltest Dich in dem Bereich natürlich bestens auskennen. Bist Du ein Immobilien-, ein Aktien, ein Spielautomat oder ein Kunsttyp? Oder hast Du ganz andere Ideen? Du hast gar keine Ahnung von Vermögenswerten? Dann schnapp Dir dazu Bücher, besuche Seminare und Webinare oder sprich Leute an, die Du kennst und die sich auskennen. Hauptsache ist, dass Du Dich auskennst, wenn Du anfängst. Dabei musst Du nicht perfekt sein. Du kannst Deine eigenen Fehler machen und daraus lernen. Ich möchte Dir hier zeigen (z.B. hier im Bewertungssystem), wie ich es zum Beispiel mit Aktien umsetze. Hier werde ich noch detaillierter ins Detail gehen, damit Du noch mehr Informationen hierzu hast. Ich erkläre Dir alles, was ich zu diesem Thema weiß. Was ist jetzt Dein Job? Lernen, lernen und vor allem dann auch umsetzen!

Falls du weitere Literatur benötigst kann ich Dir dieses Buch wärmstens Empfehlen. Es wird Dir wie mir die Augen öffnen, was das Thema finanzielles Hamsterrad angeht. Ich werde dazu noch eine detaillierte Buchempfehlung erstellen.

Eine gute Übersicht über verschiedene Möglichkeiten zum Investieren ist außerdem hier.
zu finden. Außerdem beschreibt Gerald die Situation ohne ein Wort vor den Mund zu nehmen und sehr provokant. Ich mag sowas! Auch hierzu werde ich noch eine Empfehlung schreiben.

Liebe Grüße euer Hamster

Hamster

Signatur

Noch kein Depot? Eröffne gratis ein comdirect Depot

5 Comments. Leave new

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

Menu