Buchrezension – Till Schwalm: Einfach Investieren

Hallo liebe Aktienfreunde. Ich stelle hier relativ selten Bücher vor, obwohl ich jedes Jahr 5-6 Bücher lese, da nicht alle Bücher interessant genug sind, um hier vorgestellt zu werden. Heute wollen wir uns zusammen ein Buch anschauen, das ich kürzlich im Urlaub gelesen habe und das mir wirklich gut gefallen hat. Es handelt sich um das Buch von Till Schwalm mit dem Titel „Einfach Investieren – Die Grundlagen des Value Investings“.

Wer ist Till Schwalm

Till ist Blogger, Investor und ehemaliger Analyst der LOYS AG. Till betreibt den Blog „gewinnbringend-investieren“ (ehemals SFG Value). Till verwaltet nicht nur sein eigenes Geld, sondern auch die Finanzen seiner Familie.

Auf dem Blog schreibt Till über Börse, Value Investing und analysiert Unternehmen.

Das Buch: Einfach Investieren

Das Buch wurde mit der Intention geschrieben, dem Leser wertvolle Inhalte über das Value Investing, die Grundlagen und Hintergründe dazu, die wichtigsten Kriterien bei des Value Investing und konkrete Bewertungsansätze mitzuben.

Nachdem ich das Buch gelesen habe denke ich, dass das Buch besonders gut für Einsteiger und Fortgeschrittene in diesem Bereich geeignet ist. Das Buch holt die Leser bei den wichtigen Grundlagen ab und führt sie von allgemeinen Punkten, wie Diversifikation oder Wissen zur Börse, bis hin zur konkreten Aktienbewertung.

Das Buch ist 216 Seiten stark und in 3 Hauptkapital aufgeteilt. Das Buch hat nur wenige Darstellungen und Bilder, aber einige Tabellen, an denen die beschriebenen Inhalte erklärt und verdeutlicht werden.

Leserführung und roter Faden

Man wird gut durch das Buch geführt, allerdings sind die ersten beiden Kapitel „Grundlagen des Investierens“ und „Vorgehen beim Investieren“ mehr eine Sammlung von verschiedenen Themen, die im Rahmen eines echten Investments bekannt sein sollten. Das dritte Kapitel beschäftigt sich dann mit der eigentlichen Analyse eines Unternehmens.

Jedes Kapitel wird mit einem kleinen Absatz über die wichtigsten Schlüsselpunkte abgeschlossen.

Grundlagen des Investierens

Die Grundlagen beim Investieren sind natürlich für jeden, der sich einmal „Investor“ nennen möchte unverzichtbar. Es werden allgemeine Dinge  zur Börse, über Geld, zum Wirtschaftssystem und den Ansatz des Value Investings erklärt.

Besonders gut hat mir das Unterkapitel „Immer das beste Risiko-Rendite-Verhältnis“ gefallen. Denn als fundamentaler Anleger gilt es, angemessene Risiken einzugehen, um eine attraktive Renditen zu erzielen. Hierzu ist es wichtig, dass das Wort Risiko definiert wird. Anders als viele Bücher der Finanzindustrie, die Kursschwankungen als „Risiko“ bezeichnen, erklärt Till worin wahre Risiken liegen können.

Vorgehen beim Investieren

Nachdem die Grundlagen behandelt wurden, widmet sich das Buch übergeordneten Themen, die es bei der Umsetzung zu beachten gilt. Angefangen von der Frage: „Wann man überhaupt das erste mal Investieren sollte?“ über psychologische Fallstricke, Diversifikation und bis hin zur Orderaufgabe werden viele wichtige Punkte, die man zur konkreten Umsetzung beachten sollte, erklärt.

Nicht ganz nachvollziehen konnte ich das Kapitel zum Optionshandel. Gerade Optionen halte ich für eine perfekte Ergänzung zum Value Investing und auch Investoren, wie Warren Buffett nutzen diese Instrumente für zusätzliche Einnahmen und günstigere Kaufkurse. Da sich das Buch jedoch eher an Einsteiger und Fortgeschrittene richtet, ist es sicher vertretbar, an diesem Punkt von diesen Instrumenten abzuraten. Diese Instrumente sind meiner Ansicht nach nur für die erfahrenen Anleger geeignet.

Trotzdem gibt das Buch einen klasse Überblick über Punkte, mit denen man sich beschäftigen sollte, wenn man Geld an der Börse investieren möchte.

Analyse zum Investieren

Das letzte Kapitel beschäftigt sich mit der fundamentalen Analyse, dem Lesen von Geschäftsabschlüssen, sowie Bewertungsansätzen und typischen Fallstricken.

Die fundamentale Vorgehensweise finde ich sehr gut erklärt und sie ist aus meiner Sicht gut für Investoren geeignet und gut umsetzbar. Die Bewertungsansätze gehen über die herkömmlichen Kennzahlen, wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis, hinaus. Es wird erklärt, wie die Ansätze umgesetzt werden können und Beispielrechnungen durchgegangen. Damit hat der Leser die optimale Grundlage, diesen Ansatz für sich zu übernehmen.

Sicherlich gibt es bei der Bewertung von Aktien verschiedene Vorlieben und viele Ansätze, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Daher muss der Leser selbst entscheiden, ob die gezeigten Modelle für ihn nützlich sind oder nicht. Eines der Verfahren verwende ich ebenfalls, bei meinen Analysen und halte es für sehr nützlich und in der Praxis für gut anwendbar. Auch finde ich es gut, dass das Buch über die einfache Nutzung von Multiples (KGV etc.) hinausgeht. Diese halte ich persönlich zwar für einfach anwendbar, jedoch häufig für relativ nutzlos.

Fazit – Einfach Investieren

Unterm Strich ist das Buch, für die Zielgruppe, sehr zu empfehlen. Wie gesagt hauptsächlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aber auch, wenn man sich so wie ich, gerne mit der Geldanlage an der Börse beschäftigt, ist das Buch lesenswert.

Besonders positiv sind mir die konkreten Umsetzungstipps und die konkreten Rechenbeispiele in Erinnerung geblieben. Hier kann man für sich alles in Ruhe nachvollziehen und danach für sich umsetzen.

Negativ würde ich die Schwarz-Weiße Ausführung der Tabellen anführen (ich mag es bunt!) und die für mich nicht ganz nachvollziehbare Aufführung von Instrumenten, die für konservative Value Investoren gemieden werden sollen (z.B. Shortprodukte und Optionen). Es gibt sicherlich noch diverse andere Finanzprodukte, die Privatanlegern angedreht werden und eher vermieden werden sollten. Hier hätte mir eine prinzipielle Aussage, dass man auf Aktien setzen sollte und Finanzprodukte und Derivate zunächst oder in Gänze meiden sollte etwas besser gefallen.

Das Buch „Einfach Investieren“ fand ich insgesamt trotzdem sehr gut gelungen und ich wünschte, es würde mehr Bücher in diesem Stil in Deutsch geben. Leider hinken wir hier noch etwas hinterher und während es viele Bücher in Englisch gibt, ist die Auswahl in Deutsch eher überschaubar. Daher ist das Buch eine Bereicherung für die Deutsche Leserschaft.

Das  Buch hat auf Amazon auch sehr gute Bewertungen erhalten. Zurecht, wie ich finde! Falls Du noch eine gute Lektüre in diesem Bereich suchst, kannst Du Dir hier die Bewertungen auf Amazon ansehen (Amazon Partnershop):

Wenn Du weitere Buchempfehlungen suchst, schau auch gerne mal auf meiner Seite über die besten Aktienbücher vorbei.

In diesem Sinny happy investing

Aktien kaufen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

Menu