Börsenlexikon: Was bedeutet Goodwill?

Was bedeutet Goodwill? Mehr dazu in diesem Beitrag und in dem verlinkten Video!

Was bedeutet Goodwill?

Goodwill ist eine Position bei den Vermögenswerten in der Bilanz. Goodwill tritt auf, wenn ein Unternehmen andere Unternehmen kauft (akquiriert). In der Regel ist der Kaufpreis für das Unternehmen höher als der Wert aller Vermögenswerte des Unternehmens. Die Differenz zu Kaufpreis und den Vermögenswerten wird als “Goodwill” in die Bücher (Bilanz) eingetragen. Der wahre Wert von Goodwill ist wie alle immaterielle Vermögenswerte nur schwer korrekt zu bestimmen.  Deshalb entsteht aus diesen Positionen höheres Abschreibungsrisiko.

Der Goodwill ist somit ein Vermögenswert, der nicht zwingend auch tatsächlich vorhanden ist. Wenn der Goodwill einen zu großen Anteil an der Bilanz einnimmt, sollte der Grund dafür gesucht werden. Hierzu sollten auch die immateriellen Vermögenswerte (Marken, Patente etc.) berücksichtigt werden.

Ich empfehle bei (Goodwill + Immaterielle Vermögenswerte) / Summe aller Vermögenswerte > 20% in den Geschäftsbericht zu schauen und diese Positionen kritisch zu prüfen.

Menu